Sponsoren

mdw_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg edis_140.png mbs_140.png bev_140.png ber_140.png tepe_140.png rakw_140.png rest_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

Oberliga Herren verpassen Playoff-Auftakt vor heimischen Publikum.


Am vergangenem Samstag traf die zweite Vertretung der Red Dragons auf die Mannschaft vom USV Potsdam 2. Beide Teams konnten leider nicht auf ihre volle Stärke zählen, so fehlte auf Seiten der Gäste Jakob Walther und Christian Marx, zwei tragende Kräfte im Potsdamer Angriffsspiel. Bei den Drachen vermisste man neben Kapitän Mike Krebs auch die Youngsters Daniel Hajian und Liam Quick sowie Headcoach Mirko Renner.

Das erste Viertel verlief ganz nach dem Geschmack der Hausherren, mit 25:21 (10.Min.) konnte man einen kleinen Vorsprung verbuchen. Im zweiten Spielabschnitt konnte die Führung sogar bis auf 38:29 (17.Min.) ausgebaut werden. Jedoch schaffte der USV Potsdam es, das Ergebnis wieder in greifbare Distanz zu ringen (40:36, Halbzeit).

Dass es wichtig ist, stark aus der Pause heraus zu starten, bewiesen dieses Mal die Gäste. Mit Zehn Punkten Differenz ging das dritte Viertel an Potsdam und beim Stand von 54:60 (30.Min.) sollte der letzte Abschnitt für viel Spannung sorgen. Nach weiteren Punkten für Potsdam sah sich KW zwischenzeitlich mit 57:69 (33.Min.) fast schon geschlagen. Doch mit einem 7:0 Lauf zum 71:74 (39.Min.) lag die Wendung bereits in der Luft. Der USV Potsdam und ihr Trainer Christian Radandt, ehemals selber Korbjäger für die Red Dragons, konnten jedoch einen wichtigen Dreipunktwurf in die Reuse jagen (71:78, 40.Min) und bei noch verbleibenden 49 Sekunden auf der Spieluhr blieb den Red Dragons leider nichts anderes übrig als die Uhr anzuhalten und die Gäste an die Freiwurflinie zu schicken. Treffsicher verwandelten die Gäste die zugesprochenen Strafwürfe und besiegelten so den Endstand von 73:82.

Im Nachhinein betrachtet waren es die 21 Turnover die zu 16 USV Punkten führten und so eine Aufholjagd der Red Dragons schwierig gestalten ließen. „Wenn wir in den nächsten Partien diese Werte so gering wie möglich halten werden wir in den Playoffs noch für viel Spannung sorgen.“ So Interimstrainer Maik Hasselberg.

Aufstellung Red Dragons 2: Hasselberg (20 Punkte), Stölzel (18), Belkin (9), Beck (9), Merten (6), Pötzsch (6), Kaade (5), Rückert, Wild, Lutz, Bronfman

 

Events

◄◄
►►
Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Oberstufenzentrum
Datum :  10.05.2019
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
Paul-Dinter-Halle
Datum :  25.05.2019
26
27
28
29
No Image
Göteborg internationales Turnier für U19
Datum :  29.05.2019
30
No Image
Göteborg internationales Turnier für U19
Datum :  30.05.2019
31
No Image
Göteborg internationales Turnier für U19
Datum :  31.05.2019

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De