Sponsoren

ber_140.png mdw_140.png rakw_140.png edis_140.png rest_140.png tepe_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg bev_140.png mbs_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

Ergebnisse Regionalliga 09./10.12.2017

BIG Points in der Regio

1.Herren 80:76 ALBA Berlin (1.RL)

1.Damen 64:49 TISC 99 (1.RL)

U10 GS Mittenwalde/Red Dragons sammelten weitere Erfahrung gegen Mahlow und Cottbus

Red Dragons holen Doppelsieg in Berlin

Am vergangenen Wochenende stand für die Regionalligisten aus KW eine Menge auf dem Spiel. Im Kollektiv erkämpften sich beide Mannschaften einen Doppelerfolg gegen ALBA Berlin (80:76) sowie dem Tiergarten ISC (64:49).

Die Lady Dragons hatten zwei Wochen Zeit um sich auf die erwartungsgemäß kämpferischen Tiergartenbasketballer vorzubereiten. „Wir wussten im Vorfeld das uns eine körperliche Partie bevorsteht“ rekapitulierte Coach Stenke. Doch die Aggressivität der TISC Spieler überraschte sein Team schlussendlich doch noch etwas mehr. Allen voran musste Kapitänin und Topscorerin Zolotic (16P) sich kräftig gegen ihre hart verteidigende Gegenspielerin durchsetzen. Doch Stück für Stück kontrollierten die Brandenburgerinnen das erwartete schwere Spiel. „Erstmals haben wir es geschafft ein komplettes Spiel als Team aufzutreten und zu spielen“ freut sich die Kapitänin. „Die Systeme funktionierten bereits viel besser jedoch ließen die meine Damen erneut noch viel zu viele Chancen ungenutzt“ so der Coach.

Mit 64:49 fährt der Regionalligist aus Königs Wusterhausen schlussendlich ein klares Ergebnis ein, dass vor dem abschließenden Spieltag am 16.12. den aktuellen 3.Tabellenplatz bedeutet. Mit einer ähnlichen starken Leistung könnten die Lady Dragons dann gegen ALBA Berlin einen erfreulichen Jahresabschluss feiern.

Es spielten: Zolotic (16P/3Dreier), Reizner (14P), Mazurczak (11P), Löbig (8P), Berthelin (6P/), Blume (5/1P), Milsch (4P), Rohde (P), Mairose

Zuvor stand für das 1.Herrenteam ein vorentscheidendes Spiel gegen ALBA Berlin auf dem Programm. Für beide Teams ging es um eine Verbesserung in der Tabelle kurz vor dem Ende der Hinrunde. Nach einem klassischen Fehlstart im 1.Viertel (13:26), stellte Coach Bothe sein Team neu ein. Erwartungsgemäß versuchten die schnellen und jungen ALBA Spieler in der Fullcourtpress frühzeitig die Red Dragons zu Fehlern zu zwingen. Gerade simple Ballverluste kosteten den Dragons in der Vergangen den einen oder anderen Sieg. Entgegen dem letzten Spiel gegen die TSG Westerstede sahen sich dieses Mal die Brandenburger in Zugzwang einen frühen zweistelligen Rückstand abzubauen. „Ich bin stolz auf die Leistung des Teams“ sagte Bothe im Anschluss an die Partie. Mit Willen und Biss haben die KWer Basketballer in den Folgevierteln den Rückstand kontinuierlich verkürzt. Dabei zeigte Nico Drägert (23P) im richtigen Moment seine wahren Qualitäten als erfahrener Center und sicherte sich ein Double Double (23P/12Rebounds). Kurze Pausen verschaffte ihm dabei der wiedergenesene Otto Pagel zur Freude von Trainer und Team. Unter dem Korb wussten die Dragons nun ihre Vorteile auszunutzen.

Aber ALBA wehrte sich nach Kräften und zeigte einmal mehr wie brandgefährlich die jungen Schützen jenseits der 3m Zone sind. Allein aus der Distanz erzielten die Hauptstädter 30 Punkte.

Der körperliche Vorteil auf Seiten der Dragons zeigte sich ebenfalls in den physischen Begegnungen der Spieler. Fast Ausschließlich durch Fouls konnten die „Großen“ Dragons durch die ALBA Jugend gestoppt werden. Etwas ärgerte Sich das Trainerduo über die sich daraus ergebene Chancenverwertung von der Freiwurflinie. Mit 29 Punkten von 50 möglichen (58%) hätten die Dragons bereits frühzeitiger das Spiel womöglich drehen können.  So war es Thomas Schoeps der von der Freiwurflinie erst in der 38.Spielminute zum 70:70 ausgleichen konnte. Ein 13:0 Lauf (70:65 36.Min zum 70:78 29.Min) setzte ein besonders großes Ausrufezeichen hinter eine nervenaufreibende Aufholjagd, die auch HErren2 Coach Mirko Renner sich nicht nehmen ließ live vor Ort zu verfolgen.

Am Sonntag konnten damit beide Regionalligisten hochmotiviert ihre Freude über den Doppelerfolg im Mixed-Showspiel für die Dragons Jugend Ausdruck verleihen. Die Basketballabteilung der WSG81 Lud am 2.Advent alle Aktiven der Basketballabteilung zum gemeinsamen Spiel ein. Ein Höhepunkt dabei war die Dunking Darbietung von Regionalligaspieler Jonas Schmidt und Otto Pagel neben dem gemeinsam Spielen in Mixed Teams von U10 bis zur Regionalliga.    

Am 16.12. beschließen dann die Red Dragons ihre letzten Heimspiel 2017 in der heimischen Paul-Dinter Halle gegen den SC Potsdam (2.Damen 12Uhr), ALBA Berlin (Damen-15Uhr) sowie RASTA Vechta (Herren-18Uhr).        

Es spielten: Drägert (23P/0 Dreier), Düring (15P), Hasenkampf (10P), Giese, A./Schoeps (je 9P),Tetzner (8P), Schmidt (4P). Pagel (2P), Scholtes, Alper (DNP)   

Events

◄◄
►►
Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De