BBV

BIG-Basketballmagazin

Gleich zwei Begegnungen muss Basketball-Regionalligist Red Dragons KW an diesem Wochenende austragen. Am Samstag tritt die Mannschaft von Trainer Michael Opitz um 15 Uhr beim Farmteam von Rasta Vechta an. Nur 24 Stunden sind die Dahmeländer dann bei den Weser Baskets in Bremen gefordert. Nach zwei Niederlagen in Folge sollten die Dragons im Norden der Republik versuchen, die ersten Saisonzähler einzufahren.

„Das sollte auch unser Ziel sein“, wünscht sich Opitz im Vorfeld der beiden Partien. Wie schon in der Begegnung gegen den TSV Neustadt kann er nicht auf seinen US-Amerikaner Arsenio Arrington bauen, der mit einer Achillessehnenverletzung noch einige Wochen ausfallen wird. Ansonsten kann der Trainer auf seinen kompletten Kader zurückgreifen und er hat bei der Aufstellung die Qual der Wahl. „Ich hoffe, dass Thomas Schoeps mit seiner Erfahrung vorne weg gehen wird. Um das bestmögliche herauszuholen, müssen wir unsere Prozentzahl bei der Trefferqoute erhöhen, weniger Fouls produzieren und konsequenter verteidigen.“

Im Vorfeld der Spiele konnte Opitz Videomaterial von beiden Mannschaften sichten, um seine Jungs bestmöglichst auf die Doppelbelastung vorzubereiten. „Wir müssen zudem auch sehen, wie viele Akteure mit Doppellizenz Vechta und Bremen gegen uns einsetzen werden.“

 

 

 

 

 

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De