BBV

BIG-Basketballmagazin

73:89 Heimniederlage gegen den Tabellenführer
 
Am Ende setzte sich der Favorit aus Hamburg souverän durch! Am elften Spieltag der Basketball-Regionalliga Nord verloren die Red Dragons Königs Wusterhausen ihre Heimpartie vor 60 Zuschauern in der Paul-Dinter-Halle gegen den Eimsbütteler TV mit 73:89 Mit weiterhin acht Zählern rangiert die Mannschaft von Coach Michael Opitz auf dem neunten Tabellenrang. „Wir haben definitiv vier Punkte zu wenig auf dem Konto“, ärgerte sich der Dragons-Coach nach der siebten Saisonniederlage, der gegen den ETV zeitweise eine gute Leistung seines Teams sah: „So schlecht haben wir es gegen einen Meisterschaftsfavoriten nicht gemacht. Alle Jungs haben ordentlich mitgezogen und jeder für den anderen gekämpft. Leider haben wir es über weite Strecken nicht geschafft, Vidmantas Uzukuraitis in den Griff zu bekommen, der eine wahnsinnig starke Vorstellung zeigte.“ Der 35-jährige Litauer, der unter anderem in den ersten Ligen seines Heimatlandes, in England und in Belgien schon gespielt hatte, war mit 27 Zählern bester Werfer der Partie. Einen Punkt weniger auf dem Konto hatte sein Mitspieler Lamel Lyles. „Dem Amerikaner beim Werfen zuzugucken war schon eine Augenweide. Diese beiden sind für unsere Liga zwei außergewöhnliche Akteure, die in engen Phasen einfach den Unterschied ausmachen“, erklärte Opitz. Dragons-Akteur Gideon Steffen, dem elf Punkte gegen Eimsbüttel gelangen – davon ein Dreier – äußerte sich nach dem Abpfiff zum Spiel: „Wir haben unseren Gameplan eigentlich gut durchgezogen. Leider hatten wir einige Phase mit dabei, in denen wir im Spielaufbau und in der Defensive zu viele leichte Fehler gemacht haben. So war es uns nicht möglich, das Endergebnis etwas enger zu gestalten.“ Die Gäste legten ganz starke erste zehn Minuten aufs Parkett. Fast jeder ETV-Wurf fand den Weg in den Korb, was beim Dragons-Team nur selten der Fall war. So konnten sich die Norddeutschen schnell eine 26:13-Führung erarbeiten. Im zweiten Viertel agierten die Dahmeländer auf Augenhöhe und mussten sich nur knapp mit 16:18 geschlagen geben. Der dritte Abschnitt, der 25:13 für den ETV ausging, ähnelte dem des ersten. Zu viele leichte Abspielfehler machten es den Hamburger recht einfach, leichte Körbe zu erzielen. Mit der hohen Führung im Rücken schraubte Eimsbüttel im letzten Viertel beim 31:20 für die Dragons zwei Gänge zurück. Red Dragons KW: Njei (18), Steffen (11), Trenz (10), Rix (10), Adamczak (7), Schoeps (7), Dimitrijevic (5), Martin (3), Barry (2), Wilke
Statistiken: https://www.basketball-bund.net/static/#/spiel/1876443
 
 
 
5. Saisonniederlage bei der BG Zehlendorf
 
Eine so im Vorfeld sicherlich nicht eingeplante deutliche Niederlage kassierten die Basketball-Regionalliga-Damen der Red Dragons KW am neunten Spieltag. Beim Tabellenachten BG Zehlendorf verloren die Dragons mit 60:96 (13:24, 14:26, 14:28, 19:18). „Nach diesem Spiel in Zehlendorf kommt die Pause zum richtigen Zeitpunkt“, sagte Damencoach Dirk Stenke, der in Berlin kurzfristig auf Anja Salomo verzichten musste. Dafür konnte er wieder auf Merle Mailahn und Sally Burmeister Burmeister zurückgreifen. Das Heimteam konnte in allen vier Vierteln schalten und walten wie es wollte. Es gelang den Dragons-Damen nicht, wenigstens einen Abschnitt erfolgreich zu gestalten. Stenke wusste nach dem Spiel auch warum: „Das Heimteam traf nach Belieben, wir leider nicht. In der Offensive hatten wir wieder mit mehr Variabilität und Rhythmus gespielt, doch der Ball wollte einfach nicht in den Korb fallen. Hinzu kam, das wir uns in der Defensive einfach zu viele leichte Fehler erlaubt haben, wir hatten zeitweise überhaupt keinen Zugriff.“ Lichtblick beim Dragons-Team bei der deutlichen Niederlage in Zehlendorf waren Merle Mailahn(s. Foto) und Weronika Jablonska. „Merle hat heute ihr bestes Spiel seit dem sie bei uns ist gezeigt“, lobte Stenke den Auftritt der 1,63m großen Nummer drei in seiner Mannschaft.
Red Dragons KW Damen: Mazurczak (23), Mailahn (12), Zolotic (9), Blume (8), Gollnick (6), Mairose (2), Burmeister, Huesmann, Jablonska
Statisktiken: https://www.basketball-bund.net/static/#/spiel/1879814
 
 

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De