120 Sekunden fehlten den Dragons zum Sieg bei den Tigern // letzter Spielbericht in 2019 -->1. Regionalliga Herren Nord

Mit einer Niederlage hat Basketball-Regionalligist Red Dragons KW die Hinrunde beendet. Nach einem sehr guten Auftritt verloren die Dahmeländer beim Aschersleben Tigers BC mit 65:72 (35:41). Nach zwölf Saisonspielen rangiert das Dragons-Team mit weiterhin acht Zählern auf dem zehnten Tabellenrang. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang zwölf, auf den derzeit BBC Rendsburg Twisters platziert ist, beträgt nur vier Zähler. „Wir hatten in der ersten Hälfte der Saison mit erheblichen Verletzungssorgen zu kämpfen. Aus diesem Grund fehlen uns derzeit vier Punkte. Kommen die verletzten Spieler zurück, dann werden wir in den kommenden zwölf Partien die nötigen Punkte holen, um den Klassenerhalt zu schaffen“, kündigt Dragons-Coach Michael Opitz an.


Seine Mannschaft zeigte beim Tabellendritten Aschersleben bis in die Schlussphase hinein eine gute Leistung. Zwar konnten sich die Gastgeber mit 21:15 das erste Viertel sichern, doch die folgenden beiden Abschnitte gingen mit 20:19 und 20:16 an das Team aus dem Dahmeland. Die letzten Minuten der Begegnung waren nichts für schwache Nerven. Beim zwischenzeitlichen 63:58 lagen die Red Dragons wenige Minuten(36.) vor dem Abpfiff vorn und hatten es selbst in der Hand, sich für einen couragierten Auftritt bei den Tigers zu belohnen. „Wir konnten durch leichte Ballverluste und schlechte Abschlüsse leider nicht den Deckel drauf machen. Wir waren kurz davor, Aschersleben die erste Heimniederlage der Saison zuzufügen“, ärgerte sich Manager Andy Riebold. Die Tigers schafften es noch, das Spiel in den letzten 120 Sekunden zu drehen und ihre weiße Weste vor Heimpublikum zu bewahren.

Statistiken:
Red Dragons KW: Njei (20), Martin (15), Steffen, Adamczak (14), Schoeps (6), Dimitrijevic (4), Trenz (2), Rix (2), Barry (2), Wilke
Tabelle: https://www.rln-basketball.de/inde…/1-und-2-liga/1-rl-herren