„Dieser Sieg war wichtig für das Team und für unser Selbstvertrauen, darauf kann man aufbauen“, zieht Coach Pawliszyn ein positives Fazit.

Das Spiel sollte jedoch in der Anfangsphase recht hektisch verlaufen. Dabei schlichen sich in das Spiel der Ladys einige kleine Fehler ein. Doch aufgrund der engagierten Verteidigungsleistung konnte immer besser ins Spiel gefunden werden (21 Steals).

Zum Ende des ersten Viertels, nachdem die anfänglichen Unsicherheiten abgelegt wurden, konnte sich das Team einen kleinen Vorsprung erarbeiten (15:10).

Besonders durch das schlaue Passspiel (17 Assists), konnten immer häufiger einfache Punkte am Brett erzielt werden. Jede Spielerin wusste dabei zu überzeugen, sodass niemand ohne Punkt blieb. Vier Spielerinnen konnten dabei eine zweistellige Punkteausbeute vorweisen, wobei Jana Thiedke mit 21 Treffern als beste KW‘er Korbwerferin herausstach.

Diese ausgeglichene Teamleistung, speziell aber die sehr gute Teamverteidigung legte den Grundstein für den deutlichen Sieg.

Es spielten für die Red Dragons:

Thiedke (21 Punkte, 11 Rebounds), Blume (11 Punkte, 6 Assists), Kosche (10 Punkte, 2 Rebounds), Scherler (10 Punkte, 7 Steals), Budäus (9 Punkte, 6 Rebounds), Rose (6 Punkte, 2 Steals)